Ganz oben angekommen…

Das „Kellerduell“ ist gespielt. Borussia Dortmund hat in Augsburg gewonnen. Damit schaut der FCA weiterhin von ganz unten auf die Tabelle, und der BVB hat sich dorthin verabschiedet, wo man ihn eher sucht, in die obere Tabellenhälfte. In Augsburg dagegen ist man nun endgültig in der Krise angekommen. Durchs Stadion schallten „Weinzierl-Raus“-Rufe, die Mannschaft musste auf Rücksitzen von Privat-PKW aus dem Stadion geschmuggelt werden, der Augsburger Rathausplatz gleicht nach den schlimmsten Ausschreitungen seit Nicht-Erreichen der Euro-League-Qualifikation in der Vorsaison erneut einem Kriegsschauplatz. Quo vadis, FC Augsburg. 

Das ist natürlich alles Quatsch. In Augsburg ist es auch nach der zweiten Niederlage in dieser Saison ruhig wie immer. Wer hier ernsthaft den Trainer anzweifelt, bringt sich höchstens in den Verdacht, deutlich mehr Riegele-Bier zu sich genommen zu haben als ihm guttut. Aber trotzdem habe ich den Eindruck, dass sich etwas verändert hat im Fußballparadies Augsburg.  Weiterlesen

Slomka kann jeden Pfiff verstehen. Ich auch!

Ich kann es irgendwie immer noch nicht glauben. Ich bin so maßlos enttäuscht. Über diese Scheiß-Leistung und leider leider leider auch über unseren Trainer! Wenn es irgendeinen Verein auf der Welt gibt, der der lebende Beweis dafür ist, das Trainerwechsel nichts bringen, dann ist es unser HSV! Und Slomka hat sowohl auf Schalke als auch bei Hannover sehr sehr gute Leistungen gezeigt. Zumindest meistens! Ich finde ihn auch sehr angenehm und bin eigentlich unglaublich froh ihn als Trainer bei uns zu haben, aber das heutige Spiel ist fast unverzeihlich!

Wie beschissen war bitte unsere Mannschaft eingestellt? Da ging ja nichts! Und bitte kommt mir jetzt nicht mit „Das 0:1 hat uns verunsichert…“ Unsere Mannschaft hat auch schon vor dem ersten Gegentreffer ratlos und ideenlos gespielt. Und Paderborn hat am Ende auch in dieser Höhe völlig verdient gewonnen! Respekt für André Breitenreiter und sein Team!

Wisst Ihr was ich nicht verstehe und was mir nicht aus dem Kopf geht? Wieso hat Slomka diese Startelf gewählt? Weiterlesen

Woanders ist auch nicht besser…

Natürlich bin ich froh gegen Augsburg gewonnen zu haben. Auch den Spielern und Verantwortlichen war die Anspannung anzumerken und wer die letzten Minuten gesehen hat, kann nicht leugnen, dass durchaus eine gewisse Nervosität und Verunsicherung nicht zu übersehen war und man hätte den Spielern liebend gerne „Konzentriert Euch endlich!“ zugerufen. Ich sah jedoch davon ab in das Spiel zu schreien, da die Chance gehört zu werden, nur sehr gering ist und eine solche Banalität im komplizierten taktischen Geschehen eines Fußballspiels eigentlich nur belächelt werden kann. Da also ein direktes Eingreifen vor Ort sehr schwierig ist, man sich aber trotzdem einbringen will, konzentriere ich mich auf die Dinge, bei denen die Chance vielleicht etwas größer ist, gehört oder gelesen zu werden.

Weiterlesen

Freiburg: 5 Erkenntnisse aus dem ersten Spieltag

scf Es gibt ein immer wieder neu zu beobachtendes Schauspiel am ersten Bundesliga-Spieltag: Fast alle Vereine spielen irgendwie noch etwas rostig, schwer in den Beinen und selten wirklich überzeugend. Die Sieger-Trainer des Auftaktspiels sagen dann: „Das Wichtigste ist, dass wir hier drei Punkte mitgenommen haben“, und die Verlierer-Trainer sagen: „Das Wichtigste ist, dass ich heute ein paar sehr interessante Fortschritte gesehen habe.“ Der SC Freiburg gehörte also dieses Jahr zur zweiten Kategorie. 0:1 in Frankfurt verloren, gegen eine Eintracht, die noch rostig und demzufolge froh war, drei Punkte mitgenommen zu haben. Für den SC bleiben nur die interessanten Erkenntnisse. Fünf davon jetzt hier.
Weiterlesen