Nur ein gesunder Lasogga ist ein guter Lassoga

Pierre_Michel_Lasogga_Pressebild_2013

Nachdem die Saison 13/14 zu Ende war, verließ uns Pierre Michel Lasogga wieder in Richtung Berlin. Er war schließlich nur ausgeliehen. Die Hamburger Medienlandschaft war entsetzt! Lasogga war doch der Spieler, der uns vor dem schon sicheren Abstieg bewahrt hat. Solch einen Spieler muss man doch halten! Ich verstand schon damals im Mai die ganze Aufregung nicht. Doch am Ende hat „die Meute“ ihren Wunschspieler dann doch bekommen. Alle waren happy, und nun schauen alle in die Röhre…

PML ist ein cooler Typ. Keine Frage. Er hat mit seinen Toren dafür gesorgt, dass der Dino weiterhin in der obersten Spielklasse spielen darf. Aber er ist viel zu verletzungsanfällig! Er ist erst 22 Jahre alt und hat schon mehr oder weniger alles mitgemacht. Überdehnung des Syndesmosebandes, Kreuzbanddehnung, Patellasehnenprobleme, Kreuzbandriss, Außenbandriss, und und und. In der Rückrunde 13/14 hat er von 1530 möglichen Spielminuten nur 493 auf dem Platz stehen können. Und nun ist er schon wieder verletzt und hat von den acht Wochen Saisonvorbereitung nur drei wirklich mitmachen können.

Hertha BSC Berlin hat damals PML ja nicht aus Spaß an den HSV ausgeliehen, sondern weil der Spieler dem Trainer zu unsicher war Und das mit 21 Jahren! Und auch bei uns ist er immer mal wieder ausgefallen (wie eben beschrieben). Und dennoch hat Hertha für PML 8,5 Millionen verlangt und er HSV hat sie gezahlt. Wahnsinn, oder? Ich konnte mich schon bei der Verkündung dieses Neuzuganges nicht wirklich freuen, und tue es heute weiterhin nicht.

Ich habe schon damals in meinem kleinen „NurDerHSV-Podcast“ gesagt, dass ich Dankbar über die Tore von PML bin und dass ich solch einen Stürmertypen auch in Zukunft gern beim HSV sehen würde, aber Lasogga ist mir zu unbeständig. Und von unbeständigen Spielern haben wir beim HSV ja nun wirklich mehr als genug. Laut der „BILD-Zeitung“ findet heute zwischen der Klub-Führung und den Medizinern ein „Lasogga-Gipfel“ statt, um zu besprechen wie es denn nun mit PML und seinem Sprunggelenk weitergeht. Ich ahne schlimmes, wobei ich als HSV Fan natürlich auch echt ein gebrandmarktes Kind bin. Überall sieht man nur Probleme…

Ein gesunder Lasogga ist natürlich Gold wert. Bis 2018 wurde der Vertrag aufgesetzt. Viel Zeit also um gemeinsam noch ganz viel Spaß zu haben. Aber mein Gefühl sagt mir, dass wir nach Jansen und Illicevic den nächsten Dauerpatienten im Team haben. Ein riesiges Talent, welches aber nur viel zu selten während einer Saison zu sehen sein wird. Hoffen wir mal das ich nicht Recht behalten werde, zumal der „Mensch“ Lasogga ja echt cool und sympathisch ist. Er ist noch ein echter Fussballarbeiter der anscheinend das Herz am rechten Fleck hat. Ihm wünsche ich wirklich eine tolle Karriere als Stürmer, besonders beim HSV. Insofern ist meine Headline nur auf den „Fussball-Profi“ und nicht auf den „Menschen“ zu beziehen. Aber das versteht sich ja eh von selbst, oder?

Advertisements

3 Gedanken zu “Nur ein gesunder Lasogga ist ein guter Lassoga

  1. Ja, das versteht es sich natürlich, er ist ja auch ein sympathischer Typ 🙂
    Dennoch, und das ist für mich der entscheidende Punkt, gibt es seine Gründe, warum außer dem HSV kein anderer Verein konkrete Angebote für ihn abgab (was hinter den Kulissen ablief weiß ich natürlich nicht, aber bei seiner Torgefährlichkeit hätte er sicher noch lukrativere Angebot erhalten).

    Gefällt mir

  2. Ich bin nicht ganz so fit, was die Taktik beim HSV angeht, aber ich sehe, den jungen Lasogga als einen reinen Strafraumspieler. Und ich gebe dir voll und ganz Recht, nur ein gesunder Lasogga taugt was. Aber ich glaube auch, dass ein gesunder Lasogga stark vom Team abhängig ist. Zum Glück hat der HSV mit Ilicevic, Stieber, Beister und Müller tolle Flügelspieler die ihn in Szene setzen können.
    Ich hoffe, PML bleibt gesund und macht auch in der kommenden Saison seine Buden für den HSV (und vielleicht auch bald für die Nationalmannschaft, jetzt wo Klose nicht mehr ist).

    Gefällt mir

  3. Sehe das ähnlich wie du Hoobs, ich denke wenn er nicht so verletzungsanfällig wäre, hätten andere Vereine ihn verpflichtet. Das ist echt schade für ihn, er erinnert mich von seiner Art her an den Schalker Wilmots das „Kampfschwein“, ein Kämpfer ist Lassogga und vielleicht ist das ja auch das Gute für den HSV, ein Typ der auch mal der Mannschaft die Marschrute zeigt, der motivert und vorlebt nicht aufzugeben. Mal schauen wie er sich entwickelt und hoffentlich gesund bleibt mit vielen Toren, außer gegen Mainz und Schalke 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s