Warum Stoffsäckchen fangen Spieler besser machen

Felix Neureuther tut es – nein nicht nur das. Er schult es sogar.

Jürgen Klopp und die BVB-Profis waren Teilnehmer einer von Felix Neureuther durchgeführten Schulung und waren verblüfft und begeistert. Das Thema: Life Kinetik

Felix Neureuther beim BVB

Die Übungen haben selten praktischen Bezug zum Fußballspiel, das wir am Ende sehen wollen. Dennoch fliesen diese fremdartigen Übungen in den Trainingsbetrieb von Profi- oder Amateurvereine ein.

Die Übungen soll die Vernetzung des Gehirns mit dem Bewegungsapparat verbessern. Dabei werden zum Beispiel verschiedenfarbige Sandsäckchen in die Luft geworden und der Spieler soll die spontan gerufenen bunten Säckchen fangen bevor sie auf den Boden erreichen.
Solche Übungen soll die Antizipations- und Reaktionsfähigkeit verbessern. Eine bislang auch in Leistungszentren vernachlässigte oder für schwer trainierbare Fähigkeit. Wer längere Zeit mit Life-Kinetik arbeitet soll, so der aktuelle Stand, weniger Zeit brauchen Spielsituationen richtig einzuschätzen und so gute Entscheidungen im Spiel zu treffen.

Als ich mit meiner Jugendmannschaft solche Übungen durchführte wurde ich häufig von den Eltern schief angeschaut. „Spielen wir zukünftig mit den Säckler oder was??“ kam vom Seitenrand. Kurze Zeit später waren es die Gleichen, die mir zu einem überlegen herausgespielten Sieg gratulierten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Warum Stoffsäckchen fangen Spieler besser machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s