Juhu, ein Talent! Was nun?

Ob auf dem Dorf, in der 2. Bundesliga oder Spitzenclubs, man findet sie überall: Talente. Fast jedes Team hat einen (oder mehrere) dieser jungen Ausnahmespieler in den eigenen Reihen. Eigentlich ein Grund zur Freude, nur was tun, mit dem Jungspund?

Nehmen wir mal exemplarisch vier Bundesligavereine: Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach, Bayern München und den Hamburger SV.

Davie Selke (19) aus Bremen hat eine tolle U19 EM gespielt und sich in Fußballdeutschland einen Namen gemacht. Jetzt steht er bei den Werderanern im Profikader und wird an die Mannschaft herangeführt und darf die 1. Liga kennenlernen. So stelle ich mir vor, muss es laufen. Selke bleibt im vertrauten Umfeld, und Werder hat einen vermeintlichen Topspieler mehr im Team.

Sinan Kurt (18), vor kurzem noch aufstrebendes Fohlen in Mönchengladbach sieht sich zu höherem berufen und ist zu den Bayern nach München gewechselt. Ohne auch nur eine Bundesligaminute im Lebenslauf stehen zu haben, zu den großen Bayern. Na, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß! Weiterlesen

Hrgota – Gesundheit!

Was im ersten Moment wie ein verkappter Nieser, oder ein Frosch im Hals klingt, scheint Gladbachs neuer Knipser zu werden. Der junge Schwede wartet seit 2012 bei Borussia auf seinen Durchbruch. Der scheint nun gekommen zu sein: Zwei Pflichtspiele, zwei Doppelpacks geschnürt. Solange Max Kruse nicht fit ist, dürfen wir uns weiter an Branimir „Branne“ Hrgota erfreuen. Weiterlesen

Flügellahm war gestern

Obwohl, so lahm waren die Gladbacher in den letzten Jahren gar nicht über die Flügel. Zugegeben, Juan Arango war vielleicht nicht die Spritzigkeit in Person, aber als Vorlagengeber und Traumtorschütze hat er sich ligaweit etabliert. Auch auf der gegenüberliegenden Seite, wo Patrick Herrmann sich bis in die Nationalmannschaft dribbelte war immer etwas los.

Nun haben Max Eberl und Lucien Favre mit André Hahn und Ibrahima Traoré zwei pfeilschnelle Außenstürmer an den Niederrhein geholt und wollen die Top 5 (Bayern, BVB, Schalke, Leverkusen und Wolfsburg) in die Zange nehmen. In die Flügelzange um genau zu sein. Klingt gar nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass im Zentrum mit Max Kruse und Raffael zwei torgefährliche Spieler warten. Aber sollte man nicht, wenn man über die Flügel kommt auch einen Stoßstürmer im Team haben? Weiterlesen